„Der weiche Faktor
der Unternehmens-
kultur ist der härteste
Erfolgsfaktor in der
Veränderung.“

                Peter Kruse

Ethik-Management

Vertrauensvolle Beziehungen entstehen, wenn ethisch begründete Haltungen den Kunden und Partnern gegenüber gelebt werden. Ehrlichkeit, Wahrheitsliebe und Aufrichtigkeit bestimmen eine erfolgreiche Haltung im Unternehmensalltag.

Wir sind überzeugt, dass sich eine unternehmensspezifische, vertrauenstiftende Unternehmensmoral finden und verwirklichen lässt. Dazu haben wir einen eigenen Ethik-Management-Ansatz entwickelt. Dieser greift auf unsere Erfahrung mit der Implementierung von Stakeholder-Management zurück. Wir erarbeiten die Wertvorstellungen der verschiedenen Anspruchsgruppen innerhalb des Unternehmens und auch seitens der Hauptkunden (-gruppen). Ein gemeinsam lebbares Werte-Portfolio wird identifiziert und mit geeigneten Trainings- und Kommunikationsmaßnahmen in der Praxis umgesetzt.

Häufig tauchen Werte und Haltungen wie Fairness, Menschlichkeit, Selbstverantwortung und Glaubwürdigkeit als wesentliche Teilmenge eines gemeinsamen Werte-Portfolios auf. Nur wenn im Managementalltag Instrumente und messbare, überprüfbare Kriterien vorliegen, die Werte wahrhaftig lebendig wirken lassen, kann von einem realistischen Ethik-Management gesprochen werden.

Unser Ansatz zum Corporate Development durch Ethik-Management führt dazu, die Unternehmensmoral zu einem lebendig wirkenden Gestaltungsfaktor der Unternehmenskultur zu machen. Glaubwürdigkeit im Innen- wie im Außenverhältnis ist dabei für uns der Maßstab. Dabei geben wir auch Anregungen für die systematische Entwicklung und Umsetzung von Corporate Social Responsibility-Strategien oder von Programmen zu einem glaubwürdigen Unternehmensmitbürger – einem good corporate citizen – zu werden. Eine nachhaltig verträgliche, verantwortbare Businesspraxis ist das Ziel.

Im Ethikverband der Deutschen Wirtschaft wirken wir aktiv daran mit, Methoden und Instrumente des Ethik-Managements weiterzuentwickeln und zu überprüfen sowie Ethik-Management in die Unternehmenswirklichkeit zu bringen.

Ein systematisches betriebseigenes Ethik-Management bringt eine Vielzahl von Vorteilen:

  • es löst Lern- und Verbesserungsprozesse aus;
  • die versteckten, impliziten Wert- und Normvorstellungen werden ausdrücklich gemacht und fließen in die Erreichung des Zielsystems und in die bewusste Führung des Unternehmens ein;
  • neue Motivationsquellen können erschlossen werden;
  • die Identifikation mit dem Betrieb wird gesteigert;
  • Risiken kann präventiv begegnet werden und Haftungskosten werden verringert;
  • die Wettbewerbsposition wird durch steigende Produktivität dank größerer Mitarbeitertreue und eines gestärkten positiven Images verbessert;
  • Verbesserungspotenziale werden erkannt und die Innovationskraft gestärkt, da Ethik-Management ständige Lernprozesse anregt.